Beide Bezirke
Südnassau Rheinhessen



Landeskirchenmusiktage in Erbach am 10. und 11. Juni 2006 - Rückblick

Landeskirchenmusiktage

Ein Hauch von Kirchentag

Die ersten Landeskirchenmusiktage der EKHN fanden in Erbach und Michelstadt statt

die
Kirchenfahne vor dem Erbacher Schloß

Musik lag in der Erbacher Luft am ersten sonnigen Wochenende der Kreisstadt dieses Jahr. Und sie waren zu Hunderten gekommen: Kammerchor- und Gospelsänger, Bläserinnen und Bläser, Bands, Organisten und natürlich Kirchenmusik-Interessierte aus ganz Hessen. Der Samstag nach Pfingsten begann nach einer Andacht in der Stadtkirche mit Workshops in allen kirchenmusikalischen Sparten. Die Angereisten lernten tanzen zu Bachkantaten, übten sich in Stimmbildung, probierten Improvisation für Bläser und szenisches Chortheater.

Blech Pur mit seiner
„Katzenmusik”
Blech Pur mit seiner „Katzenmusik”

An die 15 verschiedenen Workshops vor und nach dem Mittagessen schlossen sich von 16 bis 18 Uhr die halbstündigen Wandelkonzerte an, bei denen Bläser, Chöre, Bands und Solisten Hervorragendes in allen Farben der geistlichen Musik boten. Schloß und Stadtkirche, Borchers-Halle, beide Grundschulen und der Sternensaal des Brauereiausschanks am Marktplatz waren als Veranstaltungsorte in das Geschehen einbezogen.

Die Schiersteiner
Kantorei im Rittersaal des Erbacher Schlosses
Die Schiersteiner Kantorei im Rittersaal des Erbacher Schlosses

Der Samstagabend wurde bis 24 Uhr zur musikalischen Nacht. In der Erbacher Stadtkirche begaben sich vor allem Starkenburger Bläser auf eine von Landesposaunenwart Frank Vogel zusammengestellte und von Pfarrer Andreas Höfeld moderierte "musikalische Weltreise". BiHuN (Bläserkreis in Hessen und Nassau), ein Auswahlensemble der Extraklasse, folgte mit jazzigen Klängen. In Michelstadt fanden parallel in der Stadtkirche die Nacht der Chöre und in der katholischen Kirche St. Sebastian die GospelNight statt.

Der Sonntagmorgen begann um 10 Uhr mit dem Turmblasen des Ev. Posaunenchors Erbach. Sein hundertjähriges Jubiläum im Jahr 2006 gab den Anstoß, dieses erste Kirchenmusikfestival seiner Art in die Kreisstadt zu holen.

Turmblasen
Turmblasen
Abschluß und Höhepunkt der Tage war der gemeinsame Gottesdienst im Schloßhof. Er begann mit einem festlichen Einzug aller kirchenmusikalischer Sparten. Kirchenpräsident Dr. Peter Steinacker ließ in seiner Predigt die Vision des Propheten Micha, daß alle Völker friedlich vereint zu Gott auf den Zionsberg kommen, lebendig werden.

Mit einer großen Abendmahlsfeier und der Bitte um Frieden endeten der Gottesdienst und ein bewegendes Wochenende.

 


Andreas Höfeld
Pfarrer in Erbach / Odw.