Beide Bezirke
Südnassau Rheinhessen



Posaunentag für Rheinhessen und Südnassau am 11. und 12. November 2006 in Mainz - Kurzbericht

Sicherlich ein ungewöhnliches Datum für einen Posaunentag in der Fastnachtshochburg Mainz.

Dennoch glaubte das Organisationsteam, mit der Wahl dieses Termins eine reizvolle Möglichkeit eröffnet zu haben,  evangelische Posaunenchöre und Bläser nicht nur traditionell, sondern auch einmal „anders” zu erleben.

Die Eröffnung des Bezirksposaunentages begann am Samstag, den 11. November, um 14:00 Uhr. Unter der Devise: Evangelisch, Laut, Farbenfroh „ELF” gaben die Posaunenchöre ihren tönenden Kommentar zum 11.11. in Mainz ab.

Zusammen mit Blechbläsern des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz, der JAZZPOLIZEI und der Schlagzeugband DRUMLET spielten die Posaunenchöre  (ca. 150 Bläserinnen und Bläser) im Wechsel, aber auch „Crossover”. Bekanntes,  vor allem aber Überraschendes prägte diese ganz besondere Veranstaltung, die mit der so genannten ”Mainzer Windmusik”, mit Bläsergruppen rund um den Theaterplatz, abgeschlossen wurde.

Drei Bläser-Workshops fanden am Samstagnachmittag zu unterschiedlichen Themen (2 Angebote für erwachsene Bläser, einen speziell nur für das „nachwachsende ” Jungbläservolk ab 5 Jahren) statt.

Um 20:00 Uhr hatten sich verschiedene Musiker und Gruppen in der Christuskirche auf ein Konzert vorbereitet. - Der Programmtitel hieß: „BiHuN  trifft Hahn und GospelGroove” Jazz & Gospel zum Mainzer Posaunentag mit dem Jazz-Trompeter Jürgen Hahn aus Berlin, BiHuN (Bläserkreis in Hessen und Nassau, Leitung Johannes Kunkel und dem Mainzer Chor ”GospelGroove” (Leitung Dekanatsmusikerin  Barbara Pfalzgraff).

Der Sonntag, 12.11. begann (nach einer längeren Vormittagsprobe) mit einer Vorlaufsveranstaltung um 14:30 h. Direkt daran anschließend fand die Festveranstaltung „Feier mit Mahl” statt. Es spielten  Posaunenchöre aus den Kirchenbezirken Südnassau und Rheinhessen, ein „gut trainierter” Posaunenchornachwuchs und die Gruppe „GospelGroove”.

Die  Predigt hielt an diesem Nachmittag der Leitende Obmann des EPiD, Pfr. Friedemann Schmidt - Eggert (Evangelischer Posaunendienst in Deutschland = Dachorganisation aller Posaunenchöre und Bläsergruppen in Deutschland und angrenzenden Bezirken in einigen Nachbarländern).

Unter Mitwirkung / Beteiligung des Propstes von Südnassau, Dekan Jens Böhm (Mainz) und weiterer Ehrengäste und Theologen, die der Sache: Posaunenchöre verbunden sind, konnte ein interessant gestalteter Gottesdienst gefeiert werden.

Der Abschluss des Bezirksposaunentages fand  gegen 16.30 h mit der Aktion ”Turm und Musik” statt.

Drei besonders eingerichtete Choräle und eine weitere „Mainzer Windmusik” erklangen vom Turm und vom Vorplatz der Christuskirche. Wir, die „Meenzer Paulusbleeser” und einige unserer Bläserfreunde in einer zugigen Christuskirchenkuppel und der Festveranstaltungschor, „umrahmt” vom Straßenverkehr suchten sich musikalisch und fanden sich auch: „Vom Himmel zur Erde - Von der Erde zum Himmel”. - Ein tolles Erlebnis für alle, die die Gelegenheit hatten, zuhören zu dürfen.

Hans-Georg Lachnitt
Organisationsteam Posaunentag Mainz
Meenzer Paulusbläser