Beide Bezirke
Südnassau Rheinhessen



Der Vorsitzende hat das Wort

Liebe Bläserinnen und Bläser, liebe Chorleiterinnen und Chorleiter.

Auf nach Nierstein!

Nein, nein – nicht nur Berlin ist eine Reise wert, sondern auch oder gerade Nierstein, mit seinem historischen Ortskern, alten Gemäuern – eine der bekanntesten Weinstädte direkt am Rhein.

Der Posaunentag am 19. und 20.07., der immer im Abstand von 4 Jahren stattfindet, wird dieses Mal auf der rheinhessischen Seite gefeiert werden.

Eingeladen sind nicht nur alle Posaunenchöre aus Südnassau und Rheinhessen, sondern auch Bläsergruppen anderer Verbände (CVJM, BCPD, …). Und sollte der eigene Posaunenchor sich nicht anmelden wollen, dann dürfen sich auch gerne einzelne Blechbläserinnen und -bläser z. B. direkt über das Internet vormerken lassen. Die beiden ausrichtenden Bezirksverbände heißen alle willkommen und hoffen auch auf viele Besucher und zuhörende Gäste.

Das Programm bietet für die langjährigen Posaunenchormitglieder, „Wiedereinsteiger“ und Bläserinteressierte ebenso Veranstaltungen wie für den Nachwuchs mit viel oder wenig Erfahrung. Nicht zuletzt wird für die Jungbläserinnen und -bläser zusätzlich noch in der Blaspause am Sonntag ein Unterhaltungsprogramm angeboten.

Drei beachtenswerte Workshops sind am Samstagnachmittag organisiert worden. Die reizvollsten Stücke werden in einem Konzert am Spätnachmittag zur Aufführung kommen. Mit dabei ist auch der Auswahlbläserkreis des Posaunenwerks der EKHN „BiHuN“ mit etlichen, nicht minder ansprechenden musikalischen Höhepunkten.

Nach der Probe am Sonntagvormittag findet nach dem Mittag zum Abschluss ein festlicher Gottesdienst in der Martinskirche statt mit einem kleinen Einstimmungsprogramm und einem Bläser-Nachklang.

Eigens für diese beiden Tage wurde ein abwechslungsreiches Notenheft zusammengestellt mit neuer, interessanter, bisher nicht verlegter Bläserliteratur, z. B. auch Stücke aus dem Workshop „Filmmusik“.

Dieses attraktive Bläserheft kann später auch im eigenen Posaunenchor wieder- oder weiterverwendet werden. Der Notenband von über 70 Seiten kostet (trotz des Erwerbs teurer Lizenzen) nur 8 Euro – ein Superpreis!

An weiteren Ausgaben fallen nur Verpflegungskosten an. Ein Teilnahmebeitrag wird für die Veranstaltung in Nierstein dieses Mal bewusst nicht erhoben und ist durch den Erwerb des Bläserheftes abgegolten – günstiger kann man einen Posaunentag mit diesen lukrativen Bläserangeboten nicht „auf die Beine stellen“ und anbieten. Alles Wichtige ist auf den Internetseiten der beiden Bezirke nachzulesen.
www.bezirk-rheinhessen.de/posaunentag

Die beiden Bezirksverbände hoffen nun, viele Bläserinnen und Bläser begrüßen zu können, je höher die Anmeldezahl, desto mehr Klangfülle wird man erleben können und der „Spaßfaktor“ wird auch höher.

„Ich spiele dir mit Herz und Mund“ – auf geht’s!

Und noch ein letztes Wort in eigener Sache als Vorsitzender:

Der derzeitige Anmeldestatus zeigt, dass die Summe der gemeldeten Bläser aus Südnassau höher ausfällt als die des rheinhessischen Bezirks.

Also ihr lieben Bläser aus Rheinhessen, wenn wir schon im Nierstein – quasi bei uns Zuhause – zu Gast sind und der rheinhessische Bezirk dieses Mal die Ausrichtung übernommen hat, dann kann es doch wohl nicht sein, dass unsere Bläserfreunde jenseits des Rheins mehr polierte Instrumente zum Posaunentag aufbieten werden wie wir, oder? (Wie’s ausgehen wird, sage ich Euch dann auf dem Posaunentag.)

Herzliche Grüße, Euer

Hans-Georg Lachnitt

Posaunenwerk der EKHN, Bezirk Rheinhessen
Vorsitzender: Hans-Georg Lachnitt
E-Mail: HLachnitt@aol.com
27.6.2014


Ältere Rundschreiben